/ Kursdetails

Geschichtliches

Sternennacht - Vincent van Gogh in Südfrankreich Ein musikalisch gerahmter Vortrag mit Detlef Stein (Wort) und Clara Berger (Cello)

In der Provence hat Vincent van Gogh (1853-1890) einige seiner Hauptwerke geschaffen. Sein Quartier, das "Gelbe Haus" vor den alten Stadtmauern von Arles gelegen, die ländliche Umgebung mit ihren Zugbrücken und Heuwagen,aber auch die Klinik bei Saint-Rémy, in der sich van Gogh auf eigenen Wunsch ein Jahr aufhielt, wurden dem Maler zum Bildgegenstand.Das gleißende Licht der provencalischen Sonne war für Vincent van Gogh Motiv und Herausforderung zugleich; aber auch der klare Schein von Mond und Sternen. In den Gestirnen sah der Maler nicht allein Lichtquellen, sondern er verstand sie auch als einen Ausdruck von Hoffnung und Sehnsucht, - auch von Todessehnsucht! Der Vortrag führt in Wort, Bild und Klang in den späten Lebensabschnitt des Malers ein. Die Motivwelt der südfranzösischen Landschaften wird ebenso beleuchtet, wie die Menschen, auf die der Maler dort traf. Briefpassagen, kunstgeschichtliche Erläuterungen und der heutige Blick auf die Schauplätze von damals zeichnen ein atmosphärisches Porträt des Künstlers.Begleitet wird der Kunsthistoriker Detlef Stein von der Cellistin Clara Berger. Sie wurde in Lübeck, London und Hannover ausgebildet. Als Mitglied des Gustav Mahler Jugendorchesters spielte sie in den renommiertesten Konzerthallen Europas und ist aktuell Vorspielerin im Staatsorchester Kassel.

Plätze frei

Detlef Stein

222-20100

Montag, 09.01.2023 bis Montag, 09.01.2023, 1 Termin

Zeven, Königin-Christinen-Haus, Lindenstr. 11

10,00 €

Königin-Christinen-Haus
Lindenstraße 11
27404 Zeven
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

09.01.2023

Uhrzeit

19:00 - 21:00 Uhr

Ort

Zeven, Königin-Christinen-Haus, Lindenstr. 11